#NACHGEFRAGT: diabetesDE im Interview

Spenden für Diabetes Projekte mit der Aktion 'So bunt wie mein Leben'1 EUR pro Aktivität an diabetesDE:
Die Aktion "So bunt wie mein Leben."

Mit der Aktion "So bunt wie mein Leben." (www.mein-buntes-leben.de) werden zurzeit Spenden zur Unterstützung der Deutschen Diabetes-Hilfe - diabetesDE gesammelt. Wofür werden die Spenden gesammelt und für was setzt sich diabetesDE noch ein? Wir haben für Sie nachgefragt.


Frau Mattig-Fabian, seit vier Jahren leiten Sie die Arbeit von diabetesDE. Was hat sich seitdem für Menschen mit Diabetes verändert?

Nun, um Veränderungen im deutschen Gesundheitswesen durchzusetzen, benötigt man wirklich einen extrem langen Atem. Die Versorgung in Deutschland ist noch gut, es besteht aber die Gefahr, dass aus Kostengründen Innovationen in der Diabetestherapie verhindert werden. Das kann dazu führen, dass neue Medikamente, die in anderen europäischen Ländern zum Standard gehören, in Deutschland immer weniger zugelassen werden. Hier gibt es dringenden Nachbesserungsbedarf - und dagegen gehen wir zusammen mit der Deutschen Diabetes Gesellschaft gezielt vor. Immerhin beschäftigt sich die Gesundheitspolitik intensiver mit Diabetes als sie es noch vor einigen Jahren getan hat. Vor kurzem wurde beispielsweise die Verhinderung und Früherkennung von Diabetes mellitus Typ-2 im Präventionsgesetz als Nationales Gesundheitsziel verankert.

Welche wichtigen Ziele verfolgt diabetesDE?

diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe spricht gegenüber der Politik und Öffentlichkeit mit einer Stimme, indem wir zum einen mit den Diabetologen und Diabetesberatern die Fachkompetenz vereinen, zum anderen durch die Menschen mit Diabetes die Betroffenenkompetenz. Wir wollen durch politische Maßnahmen den gesunden Lebensstil fördern, eine bestmögliche Versorgung sichern und die Selbsthilfe stärken. Wir setzen uns für eine Nationale Diabetesstrategie ein und fordern ein Nationales Diabetes-Register.

Welche Möglichkeiten habe ich als Privatperson, mich mit diabetesDE zu vernetzen und aktiv mitzuwirken?

Jeder Interessierte, Betroffene und Angehörige kann bei unserer Selbsthilfeorganisation "Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes" Mitglied werden – wir als Dachorganisation vertreten diese Mitglieder politisch und in der Öffentlichkeit. Man kann also entweder aktiv in der Selbsthilfe dabei sein, sich an politischen Kampagnen beteiligen oder sich bei Mitmachaktionen wie Postkarten an die Bundeskanzlerin einbringen.

Spenden für Diabetes Projekte mit der Aktion 'So bunt wie mein Leben'Nicole Mattig-Fabian,
Geschäftsführung diabetesDE
Sie vertreten sowohl die Anliegen von Typ-1 und Typ-2-Diabetikern. Kinder, Senioren, Menschen verschiedenen Alters und mit ganz individuellen Bedürfnissen gehören zu Ihrer Interessengruppe. Wie schaffen Sie es, für alle gleichermaßen da zu sein?

Das ist in der Tat eine schwere Gratwanderung, der wir uns tagtäglich aufs Neue stellen und nicht immer gerecht werden können. Wenn wir z.B. die Zuckersteuer als Maßnahme der Primärprävention für Typ-2-Diabetes fordern, um das Risiko des Übergewichts bei Kindern und Jugendlichen zu minimieren, rebellieren viele Menschen mit Typ-1-Diabetes, die für ihre Erste Hilfe im Fall einer Hypoglykämie natürlich nicht mehr bezahlen möchten.

diabetesDE fördert den Austausch und die Aufklärung zu Diabetes. Welche der aktuellen Projekte liegen Ihnen dabei besonders am Herzen und warum?

Aktuell haben wir alle Mitglieder aufgerufen, uns per Postkarte ihre Wünsche und Ängste in Bezug auf die Versorgung und ihre Lebenssituation mitzuteilen. Es sind schon knapp 1000 Postkarten bei uns eingegangen, die wir alle thematisch clustern, um dann die Hauptbotschaften am Weltdiabetestag am 14. November an den Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann zu übergeben.

Roche Diabetes Care sammelt mit der Aktion "So bunt wie mein Leben" (www.mein-buntes-leben.de) Spenden zur Unterstützung von diabetesDE. Wofür werden die Spenden eingesetzt?

Die Spenden sammeln wir zugunsten der beiden Projekte, die wir auf der diesjährigen Diabetes-Charity-Gala vorstellen werden:

a) "Diabetes Programm Deutschland", ein Bewegungsprogramm mit dem Ziel, Menschen mit Diabetes und Prädiabetes nachhaltig für sportliche Aktivitäten zu begeistern, das nun auf ein Fahrradprogramm erweitert werden soll, und

b) "Fr1da-Studie in Bayern", ein Forschungsprojekt mit dem Ziel, durch ein flächendeckendes Screening Typ-1 bei Kindern in einem frühen Stadium zu identifizieren und die Eltern auf die Erkrankung und den Umgang damit vorzubereiten. Beides ganz tolle Projekte und auch hier versuchen wir, Typ-1 und Typ-2 gleichermaßen gerecht zu werden.

Es ist toll zu sehen, wie wir gemeinsam durch diese Aktion etwas bewirken können. Je mehr Menschen sich an Kampagnen wie „So bunt wie mein Leben“ beteiligen, desto mehr können wir erreichen, um die Aufklärung zu Diabetes und Unterstützung von Menschen mit Diabetes voranzutreiben.


Übrigens: Gutes tun ist jetzt noch einfacher! Besuchen Sie die neu gestaltete www.mein-buntes-leben.de, teilen Sie Ihr eigenes Profil oder Profile von anderen Accu-Chek Typen und sichern Sie damit pro Aktivität nochmal 1 EUR zusätzlich für diabetesDE. Gleich mitmachen! #meinbuntesleben

Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon