Was Schwämme und Diabetes gemeinsam haben: Buchautorin Barbara Müller im Interview

Was Schwämme und Diabetes gemeinsam haben: Buchautorin Barbara Müller im InterviewErnährung bei Diabetes und
Fettstoffwechselstörungen sind
komplexe Themen. Barbara Müllers
Buch unterstützt verständlich
und lebenspraktisch.

Die erfahrene Diabetesberaterin, Ernährungs- und Diätberaterin Barbara Müller ist bekannt für ihre deutschlandweiten Kreativseminare und Fortbildungen. Sie erklärt anschaulich, mit viel Fingerspitzengefühl und Verständnis, wie man Patienten in der Zeit nach der Diagnose bestmöglich unterstützt. Zusammen mit Isolde Weidlich-Schütz hat sie ihre kreativen Ansätze und Tipps für Betroffene und deren Familien in Buchform gepackt. In den Diabetesromanen mit medizinischen Sacherklärungen werden der Bauunternehmer Otto Kleinschmidt und seine Frau Anneliese im täglichen Lernen und Umgang mit Ottos frisch diagnostiziertem Diabetes begleitet.

Frau Müller, was ist das Besondere an Ihren Schulungen?

Das Besondere an meinen Schulungen ist, dass ich gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen, die vor mir sitzen, eingehe. Mit Hilfe von erlebnisorientierten Schulungsmaterialien, die ich selbst entwickle, kann ich auch schwierigste medizinische Themen einfach erklären. Anschauungsbeispiele stehen an erster Stelle. So kann man Insulinresistenz ganz einfach mit Hilfe von Schwämmen demonstrieren: Der Schwamm steht für das Fettgewebe im Körper. Je mehr davon vorhanden ist, desto größer ist der Schwamm und verhindert, dass das von der Bauchspeicheldrüse freigesetzte Insulin erkannt und die Glucose in die Zelle aufgenommen werden kann. Das Insulin wird vom Schwamm sozusagen aufgesogen. Die Bauchspeicheldrüse produziert deshalb immer mehr Insulin, bis sie sich erschöpft und im schlimmsten Fall vollständig den Dienst versagt. Meine Patienten sind mit viel Spaß und Freude dabei und nehmen an den Schulungen aktiv teil. Die Veranschaulichung hilft dabei zu verstehen, was im eigenen Körper vorgeht.

Selbst gebastelte Fettzellen, Baumarkt-Rohre als Arterien – woher nehmen Sie Ihre Ideen?

Diese Ideen kommen mir oft in den Schulungen mit meinen Patienten, aber auch im alltäglichen Leben, im Baumarkt, auf dem Flohmarkt und selbst im Supermarkt oder im Urlaub. Meine Augen stellen mit allem was ich sehe, ständig eine Verbindung zum Diabetes her. Das passiert bei mir ganz von selbst. Mir macht es ungeheuer viel Spaß neue Schulungsmaterialien zu entwickeln und dann die begeisterten Augen von meinen Patienten oder Schulungskolleginnen zu sehen. Das ist schon toll!

Das Autorinnen-Team: Barbara Müller und Isolde Weidlich-SchützDas Autorinnen-Team:
Barbara Müller (links) und
Isolde Weidlich-Schütz (rechts).
Ihre Bücher knüpfen an die Erfolge der Schulungen an. Die Geschichte um Otto Kleinschmidt begleitet den Alltag mit Diabetes, beschreibt Hürden und neue Erkenntnisse. Was macht diese Figur so authentisch?

Otto Kleinschmidt und seine Frau Anneliese sind zwar fiktive Figuren, aber die Probleme und Schwierigkeiten, die sie haben, wie auch die lustigen Geschichten der beiden, basieren auf realen Erlebnissen. Otto geht es wie vielen Patienten, die ich im Laufe der vergangenen 20 Jahre kennen und lieben gelernt habe. Wobei wir den Unterhaltungsfaktor ganz bewusst eingebaut haben, denn wer liest schon gerne freiwillig ein medizinisches Fachbuch? Wir alle lieben Geschichten, je lustiger desto besser! Wobei unsere Bücher mit ihren medizinischen Schwerpunkten ernst zu nehmende Ratgeber sind für alle, die einen Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck haben oder einfach zu viele Kilos auf die Waage bringen.

Ihr aktuelles Buch "Hilfe, ich bin dick, habe Zucker und zu viel Fett im Blut – was tun?" dreht sich ganz um den Fettstoffwechsel. Was erwartet mich als Leser?

Otto, unser Held aus dem ersten Buch, hat über Weihnachten an Gewicht zugenommen. Infolgedessen sind sein Langzeitblutzuckerwert HbA1c wie auch seine Cholesterinwerte in die Höhe geklettert. Deshalb soll er nun stärker auf seine Ernährung achten und vor allem Fett und Zucker reduzieren. Aber wie? Unser reich bebilderter, fröhlicher Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema Fettstoffwechsel und gibt praktische Tipps für den Alltag:

  • Was sind gute und schlechte Cholesterinwerte?
  • Wie komme ich aus der Fettfalle wieder raus?
  • Butter, Halbfettmargarine, Sonnenblumenöl, Walnussöl, Rapsöl – Wie finde ich mich im Fettdschungel zurecht?
  • Wie kann ich beim Backen gesund Süßen und Kalorien sparen?
  • Wie schaffe ich es, mich im Alltag mehr zu bewegen?

Am Ende des Diabetesromans werden "schlanke" Leckereien aus Annelieses Backstube vorgestellt. Das hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, wobei Isolde und ich jedes Backrezept mehrfach selbst getestet haben.

Wo und wie kann man Ihre Bücher bestellen?

Unsere Bücher sind über den BMS Diabeteskiste Verlag erhältlich. Man kann sie direkt auf unserer Website www.diabeteskiste-verlag.de oder per Telefon unter 06136-996842 bestellen. Die Bücher sind aber auch in allen deutschen Buchhandlungen erhältlich (wir sind im Verzeichnis lieferbarer Bücher VLB gelistet).

Eine leckere Leseprobe aus dem aktuellen Buch: "Giselas Cappuccino-Torte"

Übersicht: Alle Bücher der "Otto Kleinschmidt"-Reihe

Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon