Weltdiabetestag in Leipzig: Wer sind wir und wenn ja wie viele?

Gastbeitrag von Typ-1 Diabetiker Bastian Hauck

Ich wusste gar nicht, dass man Pinguine so hoch stapeln kann, denke ich mit einem Lächeln, als ich mich dem Accu-Chek Stand nähere. Die deutsche Zentralveranstaltung zum Weltdiabetestag findet dieses Jahr zum ersten Mal in Leipzig statt – und der Tag hat für die Teilnehmer viel mit Zählen und Schätzen zu tun: Schritte, Kohlenhydrate, Messgeräte – und Pinguine. Denn „Pingys“ sind die knuffigen Maskottchen von Accu-Chek, und sie präsentieren sich heute in einer mehrere Meter hohen Glassäule im lichtdurchfluteten Foyer der Leipziger Messehallen...

Weltdiabetestag in Leipzig: Wer sind wir und wenn ja wie viele?Tine schätzt fleißig die Accu-Chek
"Pingys"

Tine, eine junge Diabetes-Bloggerin aus Berlin (www.icaneateverything.com), steht mit einem angestrengten Gesichtsausdruck davor und bläst die Backen auf: „Ey, keine Ahnung wie viele Pingys das sind!“, stöhnt sie. Denn um hier und heute gewinnen zu können, soll man die Zahl der flauschigen Maskottchen in dieser Röhre abschätzen – genauso wie die Zahl der bunten Accu-Chek Mobile Blutzuckermesssysteme in einer zweiten Röhre daneben.


Weltdiabetestag in Leipzig: Wer sind wir und wenn ja wie viele?"Tagebuch 2.0" mit der Accu-Chek
Connect App

Auch für die Ärzte und DiabetesberaterInnen gab es die beiden Tage zuvor auf dem Herbstkongress etwas zu rätseln: Mit der neuen Accu-Chek Connect App von Roche konnten sie einen der leckeren Schoko-Muffins an der Coffee-Bar fotografieren und dessen Kohlenhydrate abschätzen. Das Muffin-Foto wurde dann zusammen mit einem Blutzuckerwert - vor Ort mit Kontrolllösung gemessen - des neuen Blutzuckermessgerät Accu-Chek Aviva Connect, das sich per Bluetooth automatisch mit der App verbindet, in das Online-Portal geschickt: So geht Tagebuch führen ganz einfach!

Ich selber frage mich derweil eher, wie viele Teilnehmer wohl heute zum Weltdiabetestag kommen werden, denn zum ersten Mal findet die Zentralveranstaltung nicht in Berlin, sondern in Leipzig statt. Noch dazu ist das Wetter hier famos – ob da wirklich jemand Lust hat, sich mit Diabetes-Themen zu beschäftigen?

Weltdiabetestag in Leipzig: Wer sind wir und wenn ja wie viele?"Bunte individuelle Vielfalt"
am Accu-Chek Stand

Doch ich bin bald beruhigt: Die Messehallen im Leipziger CCL füllen sich schnell, die meisten Vorträge und Diskussionsveranstaltungen sind gut besucht, und insbesondere die Hauptbühne, gekonnt und unterhaltsam moderiert von der ZDF-Moderatorin Andrea Ballschuh, finden regen Zulauf: Hier gibt es ein Fitness- und Mitmach-Programm, eine Kochschule und zu guter Letzt sogar einen Shanty-Chor, den ich aus meinen Segler-Jahren auf der Ostsee und von der Kieler Woche her kenne!

Am Nachmittag stelle ich dann noch die Arbeit der Deutschen Diabetes Online Community (www.dedoc.de) vor: In einer lockeren Talkrunde berichten drei junge Typ-1-Diabetiker von ihren Aktivitäten in Blogs und Foren sowie auf Facebook und Twitter, und freuen sich über den tausendsten Beitrag im #dedoc OpenBlog: Hier teilen Diabetes-Blogger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Beiträge über Soziale Netzwerke mit der Community.

Mein Fazit? Der Weltdiabetestag in Leipzig war ganz im Sinne des „Blue Circle“, dem internationalen Symbol für die Volkskrankheit Diabetes, eine "runde Sache"!

PS: Es waren übrigens 180 Pinguine und 75 Accu-Chek Mobile in den beiden Röhren. Aber einen Gewinn gab es natürlich für jeden, der mitgeraten hat ;-)!

Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon