Diabetes-Tipps für Alltag und Job

Accu-Chek Services - Alltag und Job

Leistung und Diabetes schließen sich keinesfalls aus – das machen zahlreiche Spitzensportler wie der Gewichtheber und Olympiasieger Matthias Steiner eindrucksvoll vor. Diabetiker sind im Beruf so leistungsfähig wie ihre Kollegen und Kolleginnen ohne Stoffwechselerkrankung. Was für Sie rund um die Berufswahl, beim Bewerbungsgespräch und am Arbeitsplatz von Bedeutung ist, erfahren Sie hier.

Diabetiker können eigentlich alle Berufe und Tätigkeiten ausüben, die ihnen nach Neigung, Begabung, praktischen Fähigkeiten und Ausbildung geeignet erscheinen. Die Berufswahl bzw. Ausübung ist dann eingeschränkt, wenn schwerwiegende Krankheiten oder schon diabetische Folgeerkrankungen vorliegen oder eine Gefährdung der eigenen Person oder von anderen Menschen durch Unterzuckerungen möglich ist.

Folgende Berufe sind in diesem Zusammenhang nur bedingt geeignet:

  • Berufliche Personenbeförderung (Taxi, Bus, Zug, Flugzeug)
  • Verantwortliche Überwachungsfunktion mit alleiniger Verantwortung für das Leben anderer (dies gilt für Straßen-, Bahn-, Wasser- und Luftüberwachung sowie einen Teil der Leitstände im Industriebereich)
  • Berufsmäßiger Waffengebrauch (Polizei, Militär)
  • Arbeiten mit Absturzgefahr (Dachdecker, Maurer)

Nicht für alle Berufe gibt es klar definierte Verordnungen oder Gesetze, die Diabetikern entsprechende Tätigkeiten verbieten. So ist es im Einzelfall möglich, einen der Berufe trotzdem zu ergreifen oder ihn weiter auszuüben. Dafür müssen Sie allerdings einige Voraussetzungen erfüllen:

  • Eine gute Schulung im Umgang mit der Stoffwechselerkrankung
  • Eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt und einem Diabetologen
  • Bei intensivierter Insulintherapie selbstständige Angleichung von Nahrungs- und Insulinzufuhr an wechselnde Lebensbedingungen
  • Eine konsequente Dokumentation der Stoffwechselkontrolle
  • Ein guter HbA1c-Wert

Sie sollten beachten, dass das Risiko für Hypoglykämien bei Berufen größer ist, deren Arbeitsbedingungen eine jederzeitige Nahrungsaufnahme oder Blutzuckerkontrolle verhindern, z.B. Hitzearbeiten mit vorgeschriebener Schutzkleidung etc.

Umschulungsmaßnahmen

Wenn Sie einen bestimmten Beruf nicht mehr ausüben können, weil Folgekomplikationen oder Begleiterkrankungen Sie stark in Ihrer Arbeit einschränken, können Sie eine Umschulungsmaßnahme beantragen. Informieren Sie sich bei Ihrem zuständigen Arbeitsamt über die entsprechenden Möglichkeiten.

Erfahren Sie mehr zum Thema Arbeit & Soziales in unserer Accu-Chek Erlebniswelt.

Weitere Services:
Erlebniswelt - Arbeit und Soziales Service - Vorsorge
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon