Schlittschuhlaufen: Tipps für mehr Spaß auf dem Eis!

Accu-Chek Services - Schlittschuhlaufen

Auch wenn Seen und Teiche keine tragende Eisdecke bieten – Eislaufen auf Kunsteisbahnen hat bis weit ins Frühjahr hinein Saison. Keine Bange, man muss nicht gleich den doppelten Rittberger in Angriff nehmen. Einfach Runde um Runde auf den schmalen Kufen gleiten, das entspannt und macht Spaß. Man kann dabei sogar sehr schnell werden: Da der Reibungswiderstand auf der dünnen Flüssigkeitsschicht auf dem Eis sehr viel geringer ist als auf festem, trockenen Untergrund, wird mit relativ geringem Krafteinsatz eine hohe Geschwindigkeit erreicht.

Die Betreiber der Eiskunstbahnen locken mit attraktiven Angeboten, die einen Nachmittag zu einem vergnüglichen (Familien-)Erlebnis werden lassen: Von Eislauf-Kursen über die Eisdisco bis hin zu Geselligkeit an der Pistenbar bieten die Eissportvereine vieles, was die Herzen höher schlagen lässt.

Eislaufen kann (fast) jeder

Beim Schlittschuhlaufen stößt man sich mit dem einen Bein ab und gleitet auf dem anderen Fuß vorwärts. Wer gerne auf Inline-Skates unterwegs ist, wird mit dem Bewegungsablauf keine Probleme haben. Schon nach kurzer Zeit gelingen den meisten Neulingen die ersten sicheren Schritte auf dem Eis. Schlittschuhe kann man sich vor Ort gegen eine geringe Gebühr ausleihen - sogar für die Allerkleinsten (ab Größe 22) gibt es sie schon. Als "Hilfsmittel" werden zum Beispiel lustige Pinguine verliehen, die die Kleinen über das Eis schieben können.

Spaß mit Ausdauer

Die Bewegung beim Eislaufen fördert die Körperbeherrschung, die Balance, die Ausdauer und stärkt das Herz-Kreislaufsystem. Das Gleiten über die Eisflächen ist sehr gelenkschonend und wirkt bei älteren Menschen dem Abbau der Muskulatur entgegen.

Wer so viel Spaß auf dem Eis hat, dass er ein sportliches Hobby daraus machen möchte, kann zwischen folgenden olympischen Disziplinen wählen: Eisschnelllauf, Eiskunstlauf, Eishockey und Curling. Curling wird auch als "Schach auf dem Eis" bezeichnet; es ähnelt vom Spielprinzip dem Boule oder Bocchia. Mit den Bewegungsformen auf zwei scharfen Kufen hat diese Präzisionssportart nur den Untergrund gemein. Dieser wird beim Curling mit Besen bearbeitet, um die Steine möglichst nahe an einen Mittelkreis zu schieben.

Erfahren Sie mehr zum Thema Bewegung in unserer Accu-Chek Erlebniswelt.

Weitere Services:
Interaktiv - Bewegung Erlebniswelt - Bewegung
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon