LADA Diabetes - Diabetesform des Typ-1-Diabetes

Accu-Chek Services - LADA Diabetes

Die Autoimmunkrankheit "Latent autoimmune diabetes in adults" (LADA) tritt meist bei normalgewichtigen Menschen über 30 Jahren auf. Zunächst zeigen sich in der Regel nur milde Symptome eines Diabetes, darum besteht auch die Gefahr der Verwechslung mit dem Typ-2-Diabetes. Es fehlen aber die typischen Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck und erhöhte Blutfette. Um eine Fehldiagnose zu vermeiden, sollte eine Blutuntersuchung auf Antikörper durchgeführt werden. Der Nachweis von Antikörpern gegen Insulin-produzierende Beta-Zellen sowie ein Insulinmangel sind typisch für die LADA Diabetesform.

Als Auslöser der Typ-1-Diabetesform LADA werden verschiedene Ursachen diskutiert. Wissenschaftler vermuten, dass ein bislang unbekanntes Ereignis (Erkrankung, Viren, Umweltgifte) den Grundstein legt. Im Unterschied zum klassischen Typ-1-Diabetes dauert der Prozess vom Beginn bis zur unwiderruflichen Zerstörung der Insulin produzierenden Zellen beim LADA sehr lang: Bis zur endgültigen Diagnose können bis zu zwei Jahre vergehen.

Es ist bislang nicht bekannt, ob eine schon früh einsetzende Insulinbehandlung die Blutzuckereinstellung verbessern kann. Oberstes Ziel der LADA-Therapie ist, normale Blutzuckerwerte zu erreichen.

Erfahren Sie mehr zum Thema Diagnose Diabetes in unserer Accu-Chek Erlebniswelt.

Weitere Services:
Erlebniswelt - Diagnose Diabetes Erlebniswelt - Therapieformen
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon