Mit der Insulinpumpe zum Schwimmen?

Accu-Chek Services - Mit der Insulinpumpe schwimmen

Wohin mit der Pumpe beim Duschen oder beim Sprung in den Pool? Weil Insulinpumpen nicht absolut wasserdicht sind, am besten zum Duschen einfach abkoppeln. Auch im Schwimmbad sollte ihr Kind die Pumpe ablegen. Dazu gibt es spezielle Infusionssysteme, die sich einfach abkoppeln lassen. Die Kanüle bleibt dabei am Körper. Und auch wenn es sich nicht so anhört: Ihr Kind wird dadurch nicht behindert. Vor dem Saunagang muss die Insulinpumpe abgekoppelt werden, denn den Saunatemperaturen hält weder die Pumpe noch das Insulin stand. Insulin geht nämlich bei Temperaturen über 37 Grad Celsius kaputt.

Nimmt Ihr Kind die Pumpe zwei Stunden oder länger ab, z. B. beim Schwimmtraining oder einem Tag am Meer, braucht es auf anderem Wege Insulin. Denn in der Pumpe ist nur schnell wirkendes Insulin enthalten, das im Körper nicht lange vorhält.

Weitere Services:
Erlebniswelt - Therapieformen Erlebniswelt - Insulinpumpen-Therapie Produkte - Combo
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon