Gesunde Adventszeit – Rezeptideen und Tipps

Gesunde Adventszeit – Rezeptideen und Tipps

Ende November ist es Jahr für Jahr soweit: Die Weihnachtsmärkte öffnen ihre Tore, ein Apfel-Zimt-Duft liegt in der Luft und die Adventskalender haben ihren Platz im Wohnzimmer gefunden. Was wäre die Adventszeit ohne leckere Plätzchen, Naschereien und gemütliche Zusammentreffen mit der Familie? Das Risiko, in diesen Wochen an „Winterspeck“ zuzulegen, ist hoch. Wie kann man diese unliebsamen „Nebenwirkungen“ umgehen, schlank bleiben und gesund durch die Weihnachtszeit kommen? Wir haben einige Rezeptideen und Tipps zusammengestellt, die die Adventszeit auch für Menschen mit Diabetes zu einer rundum leckeren und vor allem gesunden Zeit machen!

Süße und gesunde Plätzchen backen – wie ist das möglich?

Ob Kokos-Fan, Lebkuchenliebhaber oder Zimtfanatiker – unsere Rezepte ermöglichen gesunde Plätzchen für jeden Geschmack, die den Blutzuckerspiegel nicht durcheinander bringen, die Leber unnötig belasten oder die Blutfettwerte ansteigen lassen. Diese Rezepte zeichnen sich durch die Verwendung von hochwertigen und vitalstoffreichen Zutaten aus, die dafür sorgen, dass Mineralstoffe, Ballaststoffe, gesunde Fettsäuren und Antioxidantien in den kleinen Keksen stecken. Die wesentlichen Bestandteile solch gesunder Plätzchen sind Kokosprodukte, Mandeln und Nüsse, die sich in Maßen sogar positiv auf die Gesundheit auswirken. Für herkömmliche traditionelle Plätzchen gehört natürlich auch Mehl in den Teig – als gesunde Alternativen bieten sich hochwertiges Vollkornmehl aus Dinkel oder auch gemahlene Nüsse oder Mandeln an. Und auch Zucker kann man durch gesündere Alternativen ersetzen - die Möglichkeiten reichen hier von Süßstoffen über Stevia bis zu Kokosblütenzucker. Aber Achtung: Auch bei diesen Süßungsmitteln sollte maßgehalten werden.

Gesunde Plätzchenrezepte: 3x Naschen ohne schlechtes Gewissen
Sesam-Kokos-KekseSesam-Kokos-Kekse
Sesam-Kokos-Kekse
Zutaten
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 2 EL Agavensirup
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Sesamkörner
  • 1 EL Kokosmehl
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Alle Zutaten nach und nach vermengen und verkneten bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  2. Die klebrige Masse in kleine Haufen proportionieren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Diese danach im vorgeheizten Ofen bei 140 Grad ca. 10 Minuten lang backen.
  3. Die Kekse abschließend auskühlen und fest werden lassen, sodass man sie danach leicht vom Papier ablösen und direkt auf den Plätzchenteller legen kann.

Dinkel-ZimtsterneDinkel-Zimtsterne
Dinkel-Zimtsterne
Zutaten
  • 80 Gramm brauner Rohrzucker
  • 1 Esslöffelspitze Vanilleextrakt
  • 200 Gramm Vollkornmehl aus Dinkel
  • 1 EL Backpulver
  • 1 EL Pflaumenmus
  • 2 EL Zimt
  • 50 ml fettarme Milch
Zubereitung
  1. Das Backpulver mit dem Dinkelmehl vermengen. Anschließend Rohrzucker, Vanilleextrakt und Zimt dazu geben und alles sorgfältig durchrühren.
  2. Als nächstes das Pflaumenmus und die fettarme Milch nach und nach hinzugeben und den Teig mit einem Knethaken oder mit der Hand gut durchkneten. Bei der Milchzugabe darauf achten, dass der Teig nicht zu klebrig wird, da sonst das Ausrollen zur Herausforderung wird.
  3. Den Teig schön gleichmäßig dünn ausrollen und die Sternchen ausstechen. Anschließend 10 – 15 Minuten im Ofen backen, auskühlen lassen und ab in die Keksdose. Wahlweise ist natürlich auch eine Glasur aus Puderzucker, Zitronensaft und Wasser möglich – um etwas Kalorien einzusparen und den intensiven Zimtgeruch zu erhalten, kann diese allerdings auch weggelassen werden.

Pfeffernüsse mit IngwerPfeffernüsse mit Ingwer
Pfeffernüsse mit Ingwer
Zutaten
  • 275 Gramm Vollkornmehl aus Dinkel
  • 1 Messerspitze Küchennatron
  • 75 Gramm Margarine
  • 3 EL Honig
  • 75 Gramm dunkler Rübensirup
  • 55 Gramm brauner Rohrzucker
  • ¼ TL gemahlener Pfeffer
  • ½ TL gemahlener Ingwer
  • 1 Messerspitze Kardamom
Zubereitung
  1. Mehl und Natron miteinander vermischen. Butter, Honig, Rübensirup und Rohrzucker mit Pfeffer, Ingwer und Kardamom aufkochen lassen. Die Mehlmischung dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Die noch warme Teigmasse abkühlen lassen, mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht kalt ruhen lassen.
  2. Den Teig am nächsten Tag herausnehmen, im Zimmer etwas warm werden lassen und zu Rollen (Durchmesser von 2 cm) formen. Diese Rollen in kleine Stücke zerteilen, die anschließend zu Kugeln geformt werden.
  3. Die Pfeffernüsse bei 180 Grad auf der mittleren Schiene für ca. 12 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.
Gesunde Weihnachtsrezepte für die ganze Familie

Aber nicht nur Kekse backen gehört in die Adventszeit. Auch deftige Braten landen im Ofen, Knödel thronen auf den Tellern und das Schokoladensoufflé steht schon als Nachtisch bereit. Auch hier kann man auf gesündere Speisen zurückgreifen, die aus einer wertvollen Kombination aus vitaminreichen Gemüsesorten, Fisch oder Fleisch und reichhaltigen Kohlenhydraten bestehen und sich für eine diabetesgerechte Ernährung eignen.

Rezeptideen für ein leichtes Weihnachtsmenü

Wir haben hier ein paar kreative und kalorienarme Vorspeisen, Hauptgerichte und Nachspeisen für Ihr Weihnachtsmenü zusammengestellt:

Kräftigende und vitaminreiche Vorspeisen
  • Rote-Beete-Suppe
  • Bohnen-Orangen-Suppe
  • Feigen auf Parmaschinken
Wärmende und gesunde Hauptspeisen
  • Gebackener Lachs mit Dill
  • Kabeljau-Tatar mit Granatapfel
  • Entenbrust auf Glasnudelsalat
Fruchtig süße Nachspeisen
  • Birnenkompott
  • Bratapfel mit Dinkelfüllung
  • Dattelplätzchen

So bereiten Sie Familien und Freunden geschmackvoll eine große Freude - unser Tipp: Entdecken Sie auch unser Rezept der Woche und lassen Sie sich inspirieren. Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Accu-Chek!


Plätzchenrezepte zum Nachlesen (Quellen):
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/gesunde-plaetzchen-backen-ia.html
http://www.womenshealth.de/food/gesunde-rezepte/schlanke-zimtsterne-rezept.183200.html
http://eatsmarter.de/rezepte/pfeffernuesse
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon