Gesunde Gewürze und ihre Wirkungsweisen

Accu-Chek Services - Schützende Gewürze

Bestimmte Gewürze können die negativen Wirkungen fettreicher Speisen verringern. In einer Studie erhielten Probanden an zwei aufeinander folgenden Tagen jeweils ein fettreiches Essen. Einmal waren die Gerichte mit Rosmarin, Oregano, Pfeffer, Paprika, Kurkuma, Knoblauch, Gewürznelken und Zimt gewürzt, das andere Mal fehlten diese Zutaten. Die Forscher untersuchten Blutproben jeweils vor und in bestimmten Abständen nach den Mahlzeiten. Ein Vergleich der Blutwerte ergab: Die Gewürze senken die Erhöhung bestimmter Blutfettwerte (Triglyzeride) nach fettreichem Essen um 30 Prozent. Die Insulinausschüttung verringerte sich um 20 Prozent. Auch für Herz und Gefäße scheinen Gewürze gut zu sein: Nach dem Genuss der gewürzten Speisen stieg die antioxidative Aktivität, bei der freie Radikale abgefangen werden, um rund 13 Prozent. Dennoch sind Kräuter und Gewürze kein Freibrief für den Konsum fettiger Speisen.

Erfahren Sie mehr zum Thema Ernährung in unserer Accu-Chek Erlebniswelt.

Weitere Services:
Accu-Chek Aviva Nano Anwendertest Erlebniswelt - Ernährung Ernährungsrechner
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon