Übergewicht - Folgen für das Gehirn

Übergewicht - Folgen für das Gehirn

Übergewicht beeinflusst die Gehirnfunktionen, diese ändern sich mit zunehmendem Gewicht. Dass sich die Hirnströme von übergewichtigen gegenüber normalgewichtigen Personen deutlich unterscheiden, konnte das interdisziplinäre Expertenteam unter Leitung von Dr. Hubert Preissl vom MEG Zentrum der Universität Tübingen feststellen.

mehr

Ihr Idealgewicht - Waist-to-Hip und BMI berechnen

Ihr Idealgewicht - Waist-to-Hip und BMI berechnen

Nicht Wespentaille und Sixpack, sondern Ihr persönliches Normal- bzw. Idealgewicht sind der Maßstab, wenn es darum geht, wie viel Sie abnehmen sollten. Dieses Gewicht kann mit dem Body-Mass-Index (BMI) bestimmt werden. Weil der BMI die Körperfettverteilung nicht berücksichtigt, wird zur Korrektur die Waist-to-Hip-Ratio eingesetzt.

mehr

Gesund abnehmen mit unseren Abnehmtipps

Gesund abnehmen mit unseren Abnehmtipps

Wenn die Pfunde purzeln, können sich Ihre Blutzucker-, Blutdruck- und Blutfett-Werte verbessern. So bekommen Sie gleichzeitig drei wichtige Risikofaktoren für Folgeerkrankungen, wie etwa Herzinfarkt oder Schlaganfall, in den Griff. Und häufig reichen bereits wenige Kilogramm Gewichtsabnahme aus. Erfolgsrezepte hier sind bewusste, vollwertige Ernährung und ausreichend Bewegung.

mehr

Ernährungsumstellung - so gelingt's!

Ernährungsumstellung - so gelingt's!

Ignorieren Sie Sprüche wie "Ganz einfach zur Traumfigur" und nehmen Sie sich Zeit für die Umstellung Ihrer Ernährung. Was sich in den einschlägigen Artikeln manchmal so leicht liest, ist ein längerer Weg, auf dem es auch Rückschläge geben kann. Am sinnvollsten ist eine schrittweise Umstellung der Ernährung.

mehr

Ernährungsumstellung - Schritt für Schritt zur gesunden Ernährung

Ernährungsumstellung - Schritt für Schritt zur gesunden Ernährung

Eine vernünftige Umstellung der Ernährung erreichen Sie am besten folgendermaßen: Fetthaltige Lebensmittel reduzieren, stattdessen mehr Gemüse, Salate, Obst, Kartoffeln und Reis, Nudeln möglichst als Vollkornprodukte essen. In der Diabetes-Therapie ist man davon abgekommen, Kohlenhydrate einzusparen. Im Gegenteil wird eine "kohlenhydratbetonte" Ernährung empfohlen - also viele BE/KHEs in den optimalen Lebensmitteln zu essen.

mehr

Abnehmen ohne Jojo-Effekt

Abnehmen ohne Jojo-Effekt

Wenn Sie mühsam abgenommen haben, dann aber die verlorenen Pfunde und vielleicht sogar mehr an Körpergewicht wieder zulegen macht sich Frust breit. Der "Jojo-Effekt" ist ein bekanntes Phänomen im Zusammenhang mit Diäten. Eine gesamteuropäische Studie zeigt nun, wie der Jojo-Effekt erfolgreich vermieden werden kann.

mehr

Fettfallen erkennen!

Fettfallen erkennen!

Fette sind lebensnotwendig, da sie Bestandteile der Zellen sind. Dennoch sollte die Gesamtfettmenge nur ca. 30 Prozent der Gesamtenergie ausmachen. Eine höhere Fettaufnahme begünstigt die Entwicklung von Übergewicht und Arteriosklerose. Unsere Fett-Tausch-Liste macht es Ihnen leichter, Fettfallen zu erkennen und künftig fettärmer und gesünder zu leben - zu Hause und im Restaurant.

mehr
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon