Blutdruck messen: Bluthochdruck und Folgen

Blutdruck messen: Bluthochdruck und Folgen

Bluthochdruck (Hypertonie) tut nicht weh, belastet aber Herz und Gefäße. Normale Blutdruckwerte einzuhalten, ist aber gerade für Diabetiker enorm wichtig. Denn hoher Blutzucker und hoher Blutdruck wirken zusammen und begünstigen das Auftreten einer Reihe von Erkrankungen. Weil sich ein erhöhter Blutdruck langsam und unbemerkt einstellen kann, sollte der Blutdruck regelmäßig kontrolliert werden.

mehr

Bluthochdruck: Ursachen und Risiken - wie entsteht Bluthochdruck?

Bluthochdruck: Ursachen und Risiken - wie entsteht Bluthochdruck?

In vielen Fällen ist eine erbliche Veranlagung Auslöser von Bluthochdruck (Hypertonie). Gerade wenn Eltern oder Großeltern einen hohen Blutdruck haben oder hatten, sollte man Risiken, die ihn auslösen oder verstärken können, möglichst vermeiden. Dazu gehören unter anderem Rauchen, Übergewicht, ungesundes Essen, Bewegungsmangel, Stress oder übermäßiger Alkoholgenuss.

mehr

Bluthochdruck aktiv senken – so funktioniert es

Bluthochdruck aktiv senken – so funktioniert es

Bluthochdruck (Hypertonie) ist kein Schicksal. In vielen Fällen genügt schon eine Ernährungsumstellung, Gewichtsabnahme, Nikotinverzicht oder mehr Bewegung, um den Blutdruck zu normalisieren. Besonders Ausdauersportarten wie Schwimmen, Joggen, Radfahren oder Walken und auch Entspannungsübungen wie Yoga oder autogenes Training sind ideal, um den Blutdruck zu senken.

mehr
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon