Folgeerkrankungen

Accu-Chek Services - Folgeerkrankungen

Diabetes mellitus kann unterschiedliche Folgeerkrankungen verursachen, sowohl bei Typ-1-Diabetes als auch Typ-2-Diabetes. In dieser Rubrik erfahren Sie, welche Erkrankungen dies sein können und erhalten Tipps, wie Sie vorbeugen können.

Forschen gegen das Nierenversagen

Diabetes und Nierenschäden hängen eng zusammen. Größtes Risiko: Schlechte Blutzuckerwerte über einen längeren Zeitraum. Tipps zur Früherkennung und Vermeidung von Nierenschäden:

Herzgefäßerkrankungen vorbeugen

Herzgefäßerkrankungen vorbeugen

Regelmäßige Kontrolle ist am besten: Lassen Sie Ihre Blutfettwerte einmal im Jahr bei Ihrem Arzt überprüfen. Schildern Sie alle Beschwerden von Kurzatmigkeit über Brustschmerzen bis hin zu Schwindelanfällen. Zur Herzkontrolle sollte ebenfalls einmal jährlich ein EKG (Elektrokardiogramm) durchgeführt werden.

mehr
Schlaganfall - Symptome und Ursachen

Erhöhte Blutzuckerwerte schädigen langfristig die Blutgefäße – und können so Schlaganfälle verursachen. Unser Überblick und Tipps zur Senkung des Schlaganfallrisikos:

Blutdruck messen: Bluthochdruck und Folgen

Hohe Blutzuckerwerte und hoher Blutdruck ist ein Zusammenspiel, das etliche Erkrankungen auslösen kann. Regelmäßige Kontrolle, Blutzucker messen, eine gesunde Ernährung und Bewegung helfen, den Bluthochdruck zu senken:

Augenerkrankungen

Diabetes erhöht das Risiko für Augenerkrankungen. Regelmäßige Kontrollen sowie gute Blutzuckerwerte und ein niedriger Blutdruck senken dieses Risiko.

Strukturierte Behandlung verringert Folgeschäden um 50 Prozent

Strukturierte Behandlung verringert Folgeschäden um 50 Prozent

Bundesweit ist die überwiegende Zahl der Menschen mit Typ-2-Diabetes in speziellen Diabetes-Programmen der Krankenkassen eingeschrie-
ben. Sie werden strukturiert behandelt und regelmäßig auf Nerven-
schäden, Fußprobleme, Augen- und Nierenschäden untersucht. Ebenso werden Blutzucker, Cholesterin, Blutdruck kontrolliert und dokumentiert, Medikamente und Insulin angepasst und Schulungskurse angeboten.

mehr
Diabetes und Nervenschädigungen

Diabetes und Nervenschädigungen

Je länger Diabetes andauert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Nervenschädigung. Durch konsequente Blutzuckerkontrolle können Sie das Erkrankungsrisiko um 60 Prozent senken. Das belegt eine Studie des Diabetes Control and Complications Trial (DCCT), die über zehn Jahre an Typ-1-Diabetikern durchgeführt wurde.

mehr
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon