Effiziente Schlaganfall-Behandlung zur Vorbeugung

Accu-Chek Services - Schlaganfall Behandlungsmethoden

Verschiedene Gruppen von Medikamenten verringern das Auftreten eines Schlaganfalls und werden unterschiedlich eingesetzt:

Zur ersten Gruppe gehören Medikamente, die eine Blutverklumpung verhindern. Hierzu zählt beispielsweise die Acetylsalicylsäure (ASS). ASS verringert das Schlaganfallrisiko um bis zu 30 Prozent.

Die zweite Gruppe bilden so genannte Gerinnungshemmer, d.h. Medikamente, welche die Blutgerinnung hemmen. Sie werden meistens Patienten verabreicht, die bereits einen Schlaganfall hatten oder ein erhöhtes Risiko zur Gerinnselbildung haben, wie z.B. bei Herzklappenerkrankungen. Sie werden auch bei Unverträglichkeit bzw. unzureichender Wirksamkeit von Medikamenten aus der ersten Gruppe verordnet.

In einigen Fällen werden Verengungen der Halsschlagader mit einem chirurgischen Eingriff behoben: Die Halsschlagader wird geöffnet und die Ablagerung an den Gefäßwänden entfernt bzw. der betroffene Gefäßabschnitt durch ein künstliches Teilstück (Prothese) ersetzt.

Weitere Services:
Accu-Chek Aviva Nano Anwendertest Erlebniswelt - Arbeit und Soziales Service - Vorsorge
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon