Diabetes bei Kindern frühzeitig erkennen

Accu-Chek DiaPort-SystemRisiko-Gene? Sie sollen dabei helfen,
Typ-1 Diabetes bei Kindern früher zu
diagnostizieren.

Die Diagnose Typ-1 Diabetes wird in Deutschland jährlich bei 2.000 bis 3.000 Kindern gestellt. Damit gehört Deutschland zu den Ländern mit den höchsten Typ-1 Diabetes-Erkrankungsraten weltweit. Wird ein Typ-1 Diabetes bei Kindern zu spät erkannt, kann dies schwerwiegende und auch lebensbedrohliche Folgen haben. Studien zur Früherkennung sollen Abhilfe schaffen. Im Visier der Forscher: Risiko-Gene.

Die Erkrankung kann so schwer verlaufen, dass es auch in Deutschland immer noch Todesfälle gibt, warnt Prof. Reinhard Berner, Direktor der Universitäts-Kinderklinik Dresden in einem Beitrag des Deutschlandfunk.1 "Der Typ-1 Diabetes, also die Zuckerkrankheit, um die es geht, ist eine Krankheit, die in den letzten Jahren zunimmt, das heißt, es werden immer mehr Kinder betroffen. Die Kinder werden auch immer jünger, das heißt, wir haben schon mit Kindern zu tun, die tatsächlich im ersten oder zweiten Lebensjahr an Diabetes erkranken, und es ist bei der Manifestation dieser Krankheit durchaus eine lebensbedrohliche Situation."

Seit Juli 2016 kann in Sachsen ein neuer Früherkennungstest im Rahmen des üblichen Neugeborenen-Screenings auf Feststellung von Stoffwechselkrankheiten durchgeführt werden. Dazu werden dem Säugling ein oder zwei Tropfen Blut aus der Ferse entnommen und ins Labor geschickt. Werden dort Risiko-Gene festgestellt, beginnt eine Beratungs- und Betreuungsphase für die Eltern, erklärt Studienleiter Prof. Dr. Ezio Bonifacio vom Dresdner Zentrum für Regenerative Therapien:

"We aim to do 5.000 in Pilot-Study in the next 12 months. And the success of that study will be important to expand this study to other places in Germany, England and other countries, such as Sweden. So we hope that it will be a long-term study."

Finanziert wird die Startphase der Studie in Dresden und Leipzig durch die US-amerikanische Helmsley-Stiftung mit zunächst einer Million Euro.

Ein weiteres Forschungsprojekt, das sich derzeit der Früherkennung des Typ-1 Diabetes bei Kindern widmet, ist das Pilotprojekt Fr1da, das jedem Kind in Bayern zwischen zwei und fünf Jahren eine Blutanalyse anbietet. „Monate bis Jahre vor Ausbruch kündigt sich die Autoimmunerkrankung durch nachweisbare Autoantikörper an“, erklärt Prof. Dr. Anette-Gabriele Ziegler, Direktorin des Instituts für Diabetesforschung (IDF) am Helmholtz-Zentrum München, die mit ihrem Wissenschaftlerteam Daten von fast 300.000 Kindern in Bayern untersucht hat. "So konnte bislang schon bei 102 Kindern ein Typ-1 Diabetes im Frühstadium entdeckt werden, bevor es zu einer Stoffwechselentgleisung kam."2

Langfristig geht es darum, Typ-1 Diabetes grundlegend vorzubeugen und frühzeitig zu therapieren, um ein normales Leben auch mit Diabetes zu ermöglichen.

Weitere Informationen:
Die europäische Initiative GPPAD (Global Platform for the Prevention of Autoimmune Diabetes)
Umfrage für werdende Mütter

Ursachen des Diabetes mellitus Typ 1

Für die Entstehung eines Typ-1 Diabetes existieren zahlreiche Erklärungsansätze, wobei Forscher davon ausgehen, dass ein komplexes Zusammenspiel mehrerer Ursachen zugrunde liegt. Neben genetischen Faktoren gilt als auslösender Umweltfaktor vor allem eine Virusinfektion, die bei entsprechender Veranlagung zu einer fehlgeleiteten Abwehrreaktion des Körpers führt. Hierbei werden nicht nur die Krankheitserreger, sondern auch körpereigene Zellen angegriffen und zerstört - in diesem Fall die insulinproduzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse.3

Quellen:
  1. Diabetes-Früherkennung bei Kindern: Die Suche nach den Risiko-Genen, Deutschlandfunk, 30.08.2016 www.deutschlandfunk.de/diabetes-frueherkennung-bei-kindern-suche-nach-den-risiko.709.de.html?dram:article_id=364442) (Stand: 22.9.2016)
  2. Typ-1 Diabetes bei Kindern: Mehr Forschung zu Früherkennung und Prävention, Mitteilung Deutsche Diabetes Gesellschaft vom 3.5.2016 (www.diabetologie-online.de/a/1768130) (Stand: 22.9.2016)
  3. Typ-1 Diabetes – Ursachenforschung (www.diabetes-heute.uni-duesseldorf.de/wasistdiabetes/grundlagen/index.html?TextID=3781) (Stand: 22.9.2106)
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon