Eiweißreiche Ernährung und Diäten: Auswirkungen auf die Insulinwirkung

Accu-Chek Services - Eiweissreiche Diäten

Nach einer aktuellen klinischen Studie¹ verschlechtert eine hohe Eiweißaufnahme zumindest vorübergehend die Insulinwirkung übergewichtiger Menschen. Unlösliche Ballaststoffe aus Getreide verbesserten dagegen die Insulinempfindlichkeit der Studienteilnehmer. Die Studie zeigt zudem erstmals Wirkmechanismen auf, über welche die Eiweiß- und Ballaststoffaufnahme die Insulinwirkung und damit auch das Diabetes-Risiko beeinflussen könnten.

Die Studie fand unter Führung des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) statt und wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Gegensätzliche Wirkungen

Große Beobachtungsstudien weisen seit längerem darauf hin, dass ein hoher Eiweißverzehr und eine hohe Aufnahme unlöslicher Ballaststoffe aus Getreide sich gegensätzlich auf die Insulinwirkung und damit auch auf das Diabetes-Risiko auswirken. Die ursächlichen Zusammenhänge sind aber nur wenig erforscht, denn die Zahl klinischer Studien, in denen Probanden gezielt mit einer bestimmten Diät ernährt und unter kontrollierten Bedingungen untersucht werden, ist klein. Es gab auch bisher keine Studie, die eine eiweißreiche und eine ballaststoffreiche Diät direkt miteinander verglichen hätte. Die vorliegende Studie sollte daher dazu beitragen, die zu Grunde liegenden Wirkmechanismen aufzuklären.

Hoher Eiweißverzehr beeinflusst Insulinsignal

Die neue Studie untersuchte nicht nur die Einzeleffekte einer hohen Ballaststoff- beziehungsweise Eiweißaufnahme auf die molekulare und Stoffwechsel-Ebene, sondern auch deren synergistischen Effekte. "Wie unsere Daten zeigen, könnte ein hoher Eiweißverzehr direkt die zelluläre Weiterleitung des Insulinsignals beeinflussen, da er zu einem Konzentrationsanstieg des Signalproteins S6K1 im Fettgewebe führt. Steigt der S6K1-Spiegel, so verschlechtert sich die Insulinwirkung", erklärt Martin O. Weickert, Erstautor der Studie. "Die Befunde sind im Einklang mit Studien, bei denen die Probanden Aminosäure-Infusionen erhielten, und könnten erklären, wie eine eiweißreiche Kost trotz ihrer günstigen Effekte auf das Körpergewicht und die Blutfettwerte das Diabetes-Risiko erhöhen kann."

Schützende Wirkung unlöslicher Ballaststoffe

"Die Studienergebnisse geben zudem erstmals eine plausible Erklärung für die schützende Wirkung unlöslicher Ballaststoffe aus Getreide", ergänzt Weickert, "Mithilfe verschiedener Untersuchungen stellten wir fest, dass unter einer Diät, die gleichzeitig viel unlösliche Ballaststoffe und viel Eiweiß enthält, weniger Eiweiß aus dem Darm aufgenommen wird. Die ungünstige Wirkung des Eiweiß könnte so durch die Ballaststoffe nachhaltig kompensiert werden." "Die Resultate unterstützen damit die Annahme, dass eine erhöhte Zufuhr von unlöslichen Ballaststoffen aus Getreide einen wertvollen Beitrag zur Diabetes-Prävention leistet", so Pfeiffer.

An der vorliegenden Studie nahmen 111 übergewichtige, Typ-2-Diabetes-gefährdete Erwachsene teil, wobei 84 Probanden bis zum Ende der Studie durchhielten. Die zweiphasige Intervention dauerte 18 Wochen. In dieser Zeit wurden die Probanden gezielt mit vier verschiedenen Diäten ernährt. Parallel führten die Forscher und Mediziner umfangreiche Stoffwechsel-Untersuchungen durch.

Die Diäten enthielten durchschnittlich:

  • Kontroll-Diät: 17 % Eiweiß, 51-52 % Kohlenhydrate, 30 % Fett und 14-15 g Getreideballaststoffe
  • Eiweißreiche Diät: 26-28 % Eiweiß, 43-45 % Kohlenhydrate, 30 % Fett und 13-14 g Getreideballaststoffe
  • Ballaststoffreiche Diät: 17 % Eiweiß, 51-52 % Kohlenhydrate, 30 % Fett und 41-43 g Getreideballaststoffe
  • Mix-Diät: 22-23 % Eiweiß, 44-46 % Kohlenhydrate, 30 % Fett und 26 g Getreideballaststoffe
(Prozentangaben entsprechen dem Anteil an der täglichen Energiezufuhr)

1) Die Studie "Effects of supplemented isoenergetic diets differing in cereal fiber and protein content on insulin sensitivity in overweight humans" wurde in der Fachzeitschrift "American Journal of Clinical Nutrition" (Weickert et al., 2011; 94:1-13; DOI: 10.3945/ajcn.110.004374) veröffentlicht.

Weitere Services:
Accu-Chek Aviva Nano Anwendertest Erlebniswelt - Insulinpumpen-Therapie
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon