Ernährung bei Diabetes: Was bringen Low-Carb Diäten?

Mit Kaffee gegen die Kilos

Welche Wirkung haben Low-Carb-Diäten (LCD) bei Menschen mit Typ-2-Diabetes? Diese Frage hat bislang das Lager der Ernährungsexperten geteilt. Denn Studienergebnisse, die untersuchten, wie sich unterschiedlich hohe Anteile von Kohlenhydraten auf den Stoffwechsel und das Körpergewicht auswirken, waren in der Vergangenheit zu widersprüchlichen Ergebnissen gekommen. Nun hat ein südafrikanisches Team von Wissenschaftlern vorhandene Studiendaten überprüft und neu bewertet, berichtet die Diabetes–Zeitung.

mehr

Mit Kaffee gegen die Kilos

Mit Kaffee gegen die Kilos

Gute Nachrichten für alle Kaffeetrinker: Sie weisen einen geringeren Body Mass Index (BMI) auf und können durch ihren Koffeinkonsum ihr Gewicht langfristig besser halten als Menschen, die keinen Kaffee trinken. Das zeigt eine Untersuchung, die im Rahmen des Kompetenznetzes Adipositas entstanden ist. Erhöhtes Krebsrisiko durch Kaffeekonsum? Auch dazu gibt es neue Erkenntnisse der WHO.

mehr

Gesunde Ernährung bei Diabetes? Eine Typsache!

Gesunde Ernährung bei Diabetes? Eine Typsache!

Wenn es darum geht, persönliche Gesundheitsziele zu erreichen, scheinen allgemeine Ernährungs-Empfehlungen für einige Menschen wenig hilfreich zu sein. Im Rahmen einer israelischen Studie wurde der Blutzuckerspiegel von 800 Personen eine Woche lang überwacht. Dabei konnte bestätigt werden, dass der glykämische Index (GI) keinen für jeden Menschen anwendbaren Wert darstellt.

mehr

Ernährung bei Diabetes: Weniger Kohlenhydrate für mehr Gesundheit?

Ernährung bei Diabetes: Weniger Kohlenhydrate für mehr Gesundheit?

Neue Studienergebnisse legen nahe, dass Menschen mit Typ-2-Diabetes von einer Einschränkung der Kohlenhydratzufuhr profitieren können. Prof. Dr. Andreas Pfeiffer vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung hat bei einer Fortbildungsveranstaltung für Diabetesexperten dazu berichtet.

mehr

Kartoffeln vom Vortag: Gut für Blutzucker und Figur?

Kartoffeln vom Vortag: Gut für Blutzucker und Figur?

Mahlzeiten auf der Basis von Nudeln, Kartoffeln oder Reis liefern reichlich Kohlenhydrate. Sie lassen nach dem Essen den Blutzucker rasch ansteigen, denn bei der Verdauung werden die glukosehaltigen Ketten der Stärke zerlegt und der Traubenzucker gelangt ins Blut. Wer eine diabetische Stoffwechselstörung hat, kennt diesen Effekt oft nur zu gut.

mehr

Mit Gemüse gegen den Zucker

Mit Gemüse gegen den Zucker

Natürliche gelbe Farbstoffe aus der Gruppe der Flavone beeinflussen die Signalwege des Insulins in der Zelle und können die Neubildung von Zucker und Fett in der Leber bremsen. Das konnte das Forscherteam rund um den Mediziner Andreas F.H. Pfeiffer vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) erstmals nachweisen.

mehr

Vitamin-D-Mangel Folgen: Höheres Risiko für Typ-1-Diabetes

Vitamin-D-Mangel Folgen: Höheres Risiko für Typ-1-Diabetes

Die Zahl der neu an Diabetes-Typ-1 erkrankten Kinder und Jugendlichen steigt - Experten befürchten eine Verdopplung bis 2020. Eine amerikanische Studie gibt nun Hinweise darauf, dass ein Vitamin-D-Mangel als Ursache an der Diabetesentstehung beteiligt sein könnte.

mehr

Nüsse sind gesund: Warum Nüsse bei Diabetes hilfreich sein können

Nüsse sind gesund: Warum Nüsse bei Diabetes hilfreich sein können

Wird ein Teil der Kohlenhydrate aus dem täglichen Speiseplan durch einfach ungesättigte Fettsäuren ersetzt, kann dies HbA1c und Blutfette bei Menschen mit Typ-2-Diabetes günstig beeinflussen. In einer kanadischen Studie mit 117 Typ-2-Diabetikern untersuchten Forscher, wie sich der regelmäßige Verzehr von Nüssen auf die Blutfettwerte und den Langzeitblutzucker HbA1c auswirkte.

mehr

Frische und gesunde Haut dank Carotin

Frische und gesunde Haut dank Carotin

Wer reichlich Gemüse und Früchte verzehrt profitiert nicht nur von den positiven gesundheitlichen Wirkungen, sondern sieht damit auch noch gut aus. Die Hautfarbe gehört zu den wechselhaftesten Eigenschaften eines Gesichtes. Ein rosiger Teint wird als gesünder aussehend empfunden, da er auf eine gute durchblutete und sauerstoffreiche Haut schließen lässt.

mehr

Alkohol und Krebs: Alkoholkonsum fördert Krebs

Alkohol und Krebs: Alkoholkonsum fördert Krebs

Alkohol kann dazu beitragen, dass eine Krebserkrankung entsteht. Vor allem, wenn der Konsum über ein akzeptables Maß hinaus geht. Für einen von zehn Krebsfällen bei Männern und einen von 33 Krebsfällen bei Frauen ist der Alkoholkonsum verantwortlich.

mehr

Stevia und Diabetes: Ist Stevia gesund?

Stevia und Diabetes: Ist Stevia gesund?

Wie das Diabetes-Journal in seiner Septemberausgabe berichtet, hat die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) in einem Gutachten bescheinigt, dass die Pflanze Stevia gesundheitlich unbedenklich ist. Die EFSA legt eine tägliche tolerierbare Aufnahmemenge von 4 mg/kg Körpergewicht fest, die nicht überschritten werden sollte.

mehr

Kaffee und Diabetes: Ist Kaffee gesund?

Kaffee und Diabetes: Ist Kaffee gesund?

Ein Tässchen Kaffee macht am Morgen munter, fördert die Verdauung nach dem Essen und wird gerne auch zwischendurch genossen. Für passionierte Kaffeetrinker stellt sich allerdings die Frage, ob dieser Genuss auf Dauer gesund ist. Auskunft darüber gibt eine Broschüre, die das "Deutsche Grüne Kreuz" in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kaffeeverband herausgebracht hat.

mehr

Abnehmen ohne Jojo-Effekt: So kann man den Jojo-Effekt vermeiden

Abnehmen ohne Jojo-Effekt: So kann man den Jojo-Effekt vermeiden

Nach Gewichtsreduktionsdiäten nehmen viele Menschen wieder zu - und oft liegt das Körpergewicht nach einiger Zeit sogar über dem Ausganggewicht. Eine Studie aus Potsdam zeigt nun, wie der Jojo-Effekt vermieden werden könnte.

mehr

Eiweißreiche Ernährung und Diäten: Auswirkungen auf die Insulinwirkung

Eiweißreiche Ernährung und Diäten: Auswirkungen auf die Insulinwirkung

Nach einer aktuellen klinischen Studie verschlechtert eine hohe Eiweißaufnahme zumindest vorübergehend die Insulinwirkung übergewichtiger Menschen. Unlösliche Ballaststoffe aus Getreide verbesserten dagegen die Insulinempfindlichkeit der Studienteilnehmer.

mehr

Sind Pflanzensterine gefährlich? Welche Nebenwirkungen können bestehen?

Sind Pflanzensterine gefährlich? Welche Nebenwirkungen können bestehen?

Pflanzliche Sterine oder Phytosterole, mit denen verschiedene Nahrungsmittel wie Margarine oder Milchprodukte angereichert sind, haben nicht nur keinen nachgewiesenen Nutzen für die Herzgesundheit, sondern könnten sogar negative Effekte haben.

mehr
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon