Reise-Checkliste für Menschen mit Diabetes

Accu-Chek Services - Reise-Checkliste

Ob Strandurlaub mit Sonne und Meer, Städtetour, Skifahren oder ausgiebiges Wandern in den Bergen – Sie entscheiden, wo Sie die freie Zeit des Jahres am schönsten verbringen. Wenn Sie einige Punkte im Vorfeld beachten, steht unbeschwerten Ferien nichts im Weg:

Vorbereitungen zwei Wochen vor Reisebeginn treffen

Am besten beginnen Sie zwei Wochen vor der Reise mit Ihrer Checkliste – so vermeiden Sie Stress und haben das gute Gefühl, an alles gedacht zu haben.

Informieren Sie sich, ob Impfungen an Ihrem Reiseort nötig sind. Keinesfalls vergessen sollten Sie Insulin, Blutzuckerteststreifen, Keton-Teststreifen, Traubenzucker und Katheter. Berechnen Sie die notwendige Menge, die in ihrem Urlaub fällig wird, und nehmen Sie dann doppelt so viel mit. So bleiben Ihnen böse Überraschungen erspart. Eventuell müssen Sie wegen der fremdländischen und ungewohnten Speisen oder mehr Bewegung als sonst öfter den Blutzucker überprüfen. Denken Sie daran, ausreichend Batterien für die Insulinpumpe und das Messgerät mitzunehmen, sowie Klebematerial, Desinfektionsmittel und Reservoire.

Accu-Chek Combo und Accu-Chek Insight

Als Accu-Chek Combo oder Accu-Chek Insight Kunde ist die Bestellung einer Leihpumpe für Ihren Urlaub im Ausland eine Option. Sie ist innerhalb einer Anmeldefrist von zwei Wochen kostenlos.

Für Reisen innerhalb Deutschlands gilt weiterhin der Service, eine defekte Pumpe innerhalb von maximal 8h auszutauschen, so dass keine Leihpumpe notwendig ist.

In beiden Fällen hilft Ihnen das Accu-Chek Kunden Service Center unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 4466800 weiter. Wir sind von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr für Sie erreichbar.

Pumpe und Zubehör ins Handgepäck

Generell gilt: Das Diabetiker-Set sollten Sie auf Reisen immer am Mann bzw. an der Frau tragen. Insulin und Insulinpumpe sollten weder hohen (+40 Grad), noch niedrigen Temperaturen (-2 Grad) ausgesetzt werden. Bei Hitze und Kälte wird das Protein Insulin schnell zersetzt und damit unbrauchbar. Deswegen gehört Insulin keinesfalls mit dem restlichen Gepäck in den Gepäckraum eines Flugzeuges, wo das Thermometer weit unter Null fällt. Aber auch im Innenraum eines Autos kann das Insulin schnell seine Wirkung verlieren. Hier herrschen bei starker Sonneneinstrahlung nämlich bis zu 80 Grad.

Was also tun während einer längeren Fahrt mit dem Auto oder im heißen Reiseland? Mittlerweile sind spezielle Kühltaschen für Insulin und Pumpenzubehör erhältlich. Auch Thermosflaschen eignen sich für den Transport. Eingewickelt in ein Tuch ist das Insulin gegen extreme Temperaturen geschützt. Im Hotel ist die Minibar der ideale Ort zur Aufbewahrung des verpackten Vorrats. Kontakt zur Rückwand und zum Tiefkühlbereich sollte allerdings nicht bestehen. Sinnvoll ist auch ein Hinweis an die Hotelbediensteten.

Diabetiker-Reiseausweis mitnehmen

Kommen Sie dennoch mal in eine kritische Situation, sorgt der Diabetiker-Reiseausweis dafür, dass Ihnen auch im Ausland geholfen werden kann. Der Ausweis zeigt in 25 Sprachen, wie man Diabetikern in Notfällen hilft.

Urlaubs-Checkliste
  • Insulinpumpe
  • Reservepumpe
  • Batterien für die Insulinpumpe
  • Adapter
  • Ausreichender Vorrat an (abkoppelbaren) Infusionssets
  • Alkoholtupfer und Pflaster (oder Folie)
  • Insulinampullen mit Pumpeninsulin und einige leere Spritzampullen
  • Normal- und Insulinanalogon (in doppelter Menge)
  • Schema für den Umstieg auf ICT
  • Glukagon
  • Insulin-Pen oder Spritzen
  • Alles für die Blutzucker-Selbstkontrolle (Messgerät, Teststreifen, auch für die visuelle Kontrolle)
  • Keton-Teststreifen
  • Blutzucker-Kontrollheft (= Diabetestagebuch)
  • Traubenzucker für den Notfall
  • Gebrauchsanleitung für die Insulinpumpe bzw. Kurzfassung oder "Scheckkarte" zur Bedienung
  • SOS-Ausweis
  • Mehrsprachiger Diabetikerausweis
  • KE-Nachschlagewerk
  • Telefonnummer Ihres Insulinpumpen-Zentrums und Diabetologen
  • Bescheinigung über die Notwendigkeit der Insulinpumpe für den Zoll – vom Arzt unterschrieben

Erfahren Sie mehr zum Thema Insulinpumpentherapie in unserer Accu-Chek Erlebniswelt und auf unserer Aktionsseite "Bereit für die Pumpe".

Weiterer Service:
Erlebniswelt - Insulinpumpen-Therapie
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon