Insulinpumpen - die richtige Handhabung & Störquellen

Accu-Chek Services - Insulinpumpen - die richtige Handhabung

Gegen elektrostatische und elektromagnetische Einflüsse sind Insulinpumpen geschützt. Bei Mobiltelefonen und Röntgen-, CRT- bzw. MRT-Geräten sollten aber folgende Hinweise beachtet werden:

Mobiltelefone

Weil ein Einfluss auf die Insulinpumpe nicht ausgeschlossen werden kann, sollte die Pumpe in mindestens zehn Zentimeter Abstand zum Mobiltelefon getragen werden (z.B. am Gürtel). Kommt es zu einer Störung, wird die Insulinausschüttung sofort gestoppt und die Insulinpumpe zeigt eine Elektronikstörung (ERROR 07) an.

Röntgen/CRT/MRT

Insulinpumpen sollten nicht in unmittelbarer Nähe von Röntgengeräten, Computertomographen (CT) oder Magnetresonanztomographen (MRT) verwendet werden.

Die Pumpe daher vor derartigen Untersuchungen unbedingt ablegen.

Sicherheitskontrollen (z. B. am Flughafen)

Sicherheitssysteme an Flughäfen sowie Diebstahlsicherungssysteme, wie sie in Kaufhäusern installiert sind, dürften die Funktion Ihrer Pumpe normalerweise nicht beeinträchtigen.

Erfahren Sie mehr zum Thema Insulinpumpentherapie in unserer Accu-Chek Erlebniswelt und auf unserer Aktionsseite "Bereit für die Pumpe".

Weiterer Service:
Erlebniswelt - Insulinpumpen-Therapie
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon