Diabetes und Rauchen: Gefährliche Folgen

Accu-Chek Services - Rauchen

In der Clique, in der Familie, in der großen weiten Medienwelt wird noch immer geraucht. Eigentlich eine blödsinnige Sache: Denn beim Rauchen entstehen giftige Substanzen. Niemand kommt auf den Gedanken, sich Arsen in den Kaffee zu schütten oder reinen Asbest zu inhalieren – aber viele greifen nach wie vor zur Zigarette. Was das miteinander zu tun hat? Laut amerikanischer Umweltbehörde EPA (Environmental Protection Agency) ist Tabak ein ebensolcher Krebserreger wie Asbest oder Arsen. Denn Rauchen kann viele Krebsarten verursachen, z.B. Lungen- und Lippen-, Mund-, Kehlkopf- sowie Bauchspeicheldrüsenkrebs. Außerdem fördert das Rauchen Erkrankungen der Herzkranzgefäße und chronische Bronchitis. Warum gibt es immer noch so viele Raucher? Cool sein und in der Clique akzeptiert werden, das sind zwei Gründe um mit dem Rauchen anzufangen. Davon wieder loskommen ist schwer, denn Zigaretten machen mental abhängig. Wer einmal raucht, kommt nicht so leicht wieder davon weg.

Doppelt gefährlich für Diabetiker

Diabetes als Folgeerkrankung kann die Gefäße schädigen, das Rauchen auch. Wenn die beiden Effekte zusammenkommen steigt die Gefahr von Herz-Kreislauferkrankungen erheblich an und kann bis zum Herzinfarkt führen.

Risiko Passivrauchen

Rauchen ist nicht allein Ihre Sache. Das Umfeld inhaliert den krebserregenden Zigarettenrauch ebenfalls ein. Etwa die Familie, wenn Sie zu Hause rauchen, die Freunde in der Kneipe etc. Daher können bei Passivrauchern ähnliche Effekte auftreten wie bei Rauchern – zwar nicht so stark, aber dennoch.

Raucher machen schnell schlapp

Ob beim Sport, Tanzen, Skaten – Rauchern geht bei allem schneller die Puste aus.

For girls only – Folgen des Rauchens

Beim Rauchen gibt es keine "Gleichberechtigung". Denn bei Frauen kann es zusätzlich zu den erwähnten Folgen z. B. zu Menstruationsstörungen und verringerter Fruchtbarkeit kommen. Und: Diabetes und das Rauchen in Kombination können die Gefäße schädigen, die Pille trägt ebenso dazu bei. Pille, Rauchen und Diabetes sind also gleich dreifach eine gefährliche Kombination.

Gute Gründe mit dem Rauchen aufzuhören

Der Körper atmet auf.
Bereits nach einem Tag ohne Zigarette reduziert sich das Risiko für Krankheiten wie Gefäßerkrankungen. Und auch bei Sport mach sich das Nichtrauchen schnell bemerkbar: Man ist fitter und hat einen längeren Atem.

Viel Geld sparen.
Wer sich vier Päckchen Zigaretten verkneift, dem reicht das Geld für eine neue CD oder zwei Kinokarten inklusive Popkorn und Cola. Überlegen Sie mal, was Sie sich alles leisten können, wenn Sie dauerhaft auf Glimmstängel verzichten.

Besser duften.
Klingt logisch, oder? Mit frischem Atem macht das Küssen mehr Spaß. Der "Kalte-Aschenbecher-Effekt" ist nicht attraktiv, aber wer raucht, hat eben auch so einen "rauchigen", schlechten Atem.

Mehr schmecken und riechen.
Ob Hamburger oder knackiger Salat, das Essen schmeckt besser und duftet intensiver.

Noch mehr gute Gründe, weitere Unterstützung und Tipps finden Sie auch auf der Website www.rauch-frei.info.

Weitere Services:
Erlebniswelt - Kühlschrankspiel Erlebniswelt - Insulinpumpen-Therapie
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon