Von der Schule auf die Universität

Accu-Chek Services - Von der Schule auf die Universität

Eine Einführung in das neue Studienfach muss sein. Die Vorlesung des neuen Profs aus USA klingt auch spannend. Dann dieses interessante Seminar, vielleicht noch eine Exkursion, zwei Klausuren hier, eine Hausarbeit da, dazu ein Referat... Studienanfänger neigen dazu, sich zu viele Kurse und Seminare aufzuladen. Überforderung und Frust sind dann vorprogrammiert.

Daher: Am besten bei älteren Studierenden und in den Sprechstunden nachfragen, welches Pensum zu bewältigen ist. Oft hilft auch der Studienratgeber weiter. Lassen Sie sich nicht von "Uni-Strebern" verunsichern. Wer sich auf eine realistische Anzahl von Kursen konzentriert, nimmt mehr mit.

Prüfungen, Klausuren, Tests und weitere Herausforderungen

Bei akutem Stress produziert der Körper die Hormone Kortisol, Adrenalin, Noradrenalin, die Stress auslösen. Der berühmte "Adrenalin-Schub" ist also in Wirklichkeit der Ausstoß einer ganzen Hormonkombination, die den Blutzuckerspiegel meist ansteigen lässt, aber auch absenken kann.

Die Symptome sind ganz ähnlich wie die einer Hypo, z. B. Herzklopfen, Zittern, Schweiß-Attacken, Blässe. Doch während bei Unterzucker schnelle KEs den Blutzuckerspiegel wieder ins Lot bringen würden, ist das hier nicht der Fall, ganz im Gegenteil: Wenn Sie jetzt Traubenzucker essen und später dann den Blutzucker messen, ist er zu hoch. Das einfache Rezept: Wenn Sie vor oder während der Prüfung solche Anzeichen spüren, am besten eine Kontrollmessung machen und entsprechend reagieren.

Unser Tipp: Bei stressbedingter Erhöhung des Blutzuckerspiegels ist in der Regel keine therapeutische Maßnahme erforderlich.

Unterzuckerungen vorbeugen – besonders in Prüfungssituationen

Auch das kann vorkommen: Eine Hypoglykämie – denn bei manchen Menschen senkt Stress den Blutzuckerspiegel – und die Konzentration geht in den Keller. Außerdem ist man bei Unterzucker schnell gereizt, in einer mündlichen Prüfung ist das ein zusätzliches Manko. Wenn Sie erst bei deutlichen Anzeichen den Blutzucker messen und KEs zu sich nehmen, dauert es unter Umständen zu lange, bis der Körper reagiert.

Daher:
  • Ca. 30 Minuten vor Prüfungen und Tests den Blutzucker messen.
  • Bei Unterzucker ein bis zwei schnelle KE (Apfelsaft oder Traubenzucker) essen.
  • Bei einer längeren Prüfung noch ein bis zwei langsame KE (z. B. Brot) zu sich nehmen.
  • Ist die Anspannung vorbei, kann es zu leichtem Unterzucker kommen. Daher am besten auch anschließend noch einmal den Blutzucker messen und bei Bedarf eine KE zu sich nehmen.
Dozenten informieren

Wenn Sie mitten in der Klausur Blutzucker messen bzw. schnell Traubenzucker zu sich nehmen müssen, ist es besser, wenn die Prüfer Bescheid wissen. Dann kann der Dozent die Situation besser einschätzen, wenn Sie während eines Tests zu essen anfangen. Sie sollten betonen, dass keine Sonderbehandlung nötig ist, aber in Ausnahmesituationen ein wenig Verständnis.

Weitere Services:
Erlebniswelt - Kühlschrankspiel Erlebniswelt - Insulinpumpen-Therapie
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon