Sauna-Tipps: Was Sie nach der Sauna beachten sollten

Accu-Chek Services - Sauna-Tipps

Nach der Sauna gilt es, den Körper wieder abzukühlen. Am besten, Sie bewegen sich erst an der frischen Luft, bevor sie sich mit einem Schlauch kaltes Wasser von den Handgelenken bis zu den Oberarmen und von den Füßen bis zu den Oberschenkeln laufen lassen. Beginnen Sie also immer "herzfern", um den Kreislauf nicht noch weiter zu strapazieren.

Gerade wenn Sie unter Herz-Kreislauf-Problemen oder auch an Netzhautschäden leiden, sollten Sie auf Kaltwasserbäder ganz verzichten. Die schockartige Erfrischung kann einen extremen Anstieg des Blutdrucks bewirken.

 

 

Trinken, trinken, trinken

Der Körper verliert während des Saunierens im Durchschnitt eineinhalb Liter Flüssigkeit. Um diese zu ersetzen, trinken Sie Mineralwasser, Kräuter- und Früchtetee oder verdünnte Fruchtsäfte. Verzichten Sie auf alkoholische Getränke.

Pflege nach der Sauna

Cremen Sie Ihren gesamten Körper vor dem Anziehen sorgfältig ein. Das Schwitzen trocknet die Haut stark aus. Weil sie jetzt aufgeweicht ist, kann sie fett- und feuchtigkeitsspendende Pflegeprodukte besonders gut aufnehmen. Auch verhornte Stellen können jetzt besonders leicht und schonend zum Beispiel mit einem Bimsstein behandelt werden.

Ruhe nach der Sauna

Stürzen Sie sich nicht gleich in die Alltagshektik zurück. Lassen Sie den Tag entspannt ausklingen: Genießen Sie ein leckeres Abendessen oder lesen Sie ein gutes Buch.

Weitere Services:
Accu-Chek Aviva Nano Anwendertest Erlebniswelt wohlfühlen
Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon