Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Zur Berechnung des Bolus benötigt man den aktuellen Blutzuckerwert und die Kohlenhydratmenge der Mahlzeit.

Diskrete Bolusabgabe mit den Accu-Chek Insulinpumpen

Die Insulinpumpentherapie bietet viele Vorteile auf dem Weg zur optimalen Einstellung der Blutzuckerwerte – in Verbindung mit einem Bolusrechner ist sie eine vielversprechende Möglichkeit, um bessere Therapieergebnisse zu erzielen und Über- oder Unterzuckerungen zu vermeiden. Bolusrechner ersparen Ihnen die aufwändige Rechnerei mit Blutzuckerwerten, Kohlenhydraten und Insulinmengen und erleichtern schon dadurch den Alltag. Und wenn Sie eine Insulinpumpe mit Fernbedienung nutzen, kann das Ihre Lebensqualität durch die einfache Bedienung noch mehr steigern.

Der unsichtbare Begleiter

Egal ob im Meeting, beim gemütlichen Restaurantbesuch oder einfach bei täglichen Erledigungen – die Insulinpumpe gibt Ihnen viele Freiheiten. Eine ganz wesentliche: Mit Insulinpumpen mit Fernbedienung können Sie die Bolusgaben per Knopfdruck diskret anpassen und auslösen. Zum Beispiel werden die Accu-Chek Insulinpumpen via Bluetooth-Technologie angesteuert – lästiges Hervorholen der Pumpe unter der Kleidung gehört damit der Vergangenheit an.

Funktionsweise und Möglichkeiten des Bolusrechners

Für die Bolusberechnung benötigen Sie nur den aktuellen Blutzuckerwert und die Kohlenhydratmenge, die Sie zu sich nehmen möchten. Den Rest erledigt die Pumpe für Sie: Nach Eingabe dieser Werte zeigt Ihnen das Blutzuckermessgerät oder der Diabetes Manager den entsprechenden Bolusvorschlag an. Sie können diesen bei Bedarf auch nach oben oder nach unten korrigieren. Per Knopfdruck kommuniziert das Gerät mit der Insulinpumpe, welche die entsprechende Insulinmenge an den Körper abgibt.

Wenn die Zeit sehr knapp sein sollte oder die Umstände eine besonders diskrete Insulinabgabe erfordern, können Sie den sogenannten Quickbolus verwenden, der in individuellen Schritten eingestellt wird. Durch die Betätigung der Quick-Bolus-Tasten an den Insulinpumpen kann nach Bedarf ohne explizite Berechnung Insulin verabreicht werden. Auch in diesem Fall kann die Insulinabgabe unterbrochen werden.

Grundlegende Werte wie Kohlenhydrat- und Korrekturfaktoren zu verschiedenen Tageszeiten und der Zielwert werden gemeinsam mit dem behandelnden Arzt festgelegt und im Bolusrechner hinterlegt. Ereignisse und Gesundheitszustände, die den Insulinbedarf beeinflussen, beispielsweise Stress oder Sport, können in der Insulinpumpe festgelegt werden – bei der Berechnung werden diese Angaben dann berücksichtigt.

Ihr persönlicher Bodyguard

Die Insulinpumpen sowie der Bolusrechner verfügen über Schutz-, Warn- und Sicherheitsmechanismen, um bspw. versehentliche Insulinabgaben zu verhindern. Bezüglich der Bolusgabe hilft eine Begrenzung der Bolus-Höchstmenge eine Überdosierung an Insulin zu verhindern. Eine integrierte Tastensperre verhindert eine unabsichtliche Bedienung der Insulinpumpe. In Ausnahmefällen kann die Bolusabgabe auch unterbrochen oder der Bolus manuell korrigiert werden.

Teilen

1 like