HbA1c-Wert gut, alles gut?

Accu-Chek Services - HbA1c-Wert

Sicher haben Sie schon vom HbA1c-Wert gehört und wissen, dass hinter dieser sperrigen Bezeichnung nichts anderes steckt als der mittlere Blutzuckerwert der letzten acht bis zwölf Wochen. Einmal im Quartal bestimmt Ihr Arzt diesen Wert. Diese Messung ist kurzfristigen Maßnahmen gegenüber relativ unempfindlich. Verändertes Ernährungsverhalten oder viel Bewegung kurz vor dem Arztbesuch haben vielleicht einen kleinen Einfluss auf das gute Gewissen, den HbA1c-Wert beeinflussen sie aber kaum oder überhaupt nicht.

Merken sollte man sich aber: Ein regelmäßig erhöhter HbA1c-Wert ist in jedem Fall negativ, vor allem steigt das Risiko für Folgeerkrankungen. Ein akzeptabler Wert sollte also ein Ziel jeder Diabetes-Therapie sein.

Grenzen der Aussagekraft

Der HbA1c-Wert ist ein Durchschnittswert und besitzt alle Vor- und Nachteile seiner Gattung. Der Vorteil - Kontrolle des Blutzuckerspiegels über einen längeren Zeitraum - liegt auf der Hand. Der Nachteil: Extreme Ausreißer der kurzfristigen Werte werden nicht abgebildet. Also bedeutet ein guter HbA1c-Wert leider nicht automatisch, dass Sie Ihren Diabetes wirklich im Griff haben: Kurzfristige hohe Blutzuckerspitzen (circa unter vier Stunden) und Werte kurz vor einer Hypoglykämie können trotz gutem HbA1c-Wert vorhanden sein.

Besserer Überblick mit Diabetes Management

Einblicke in temporäre Blutzuckerschwankungen erhalten Sie nur durch regelmäßige Messungen, idealerweise ergänzt durch grafische Aufbereitung elektronischer Daten. Das bedeutet nicht, dass der HbA1c-Wert zu vernachlässigen ist, Ihr persönliches Diabetes Management sollte allerdings beide Komponenten enthalten.

Mehr zu den Themen HbA1c-Wert und Diabetes Management erfahren Sie in der neuen Erlebniswelt "Diabetes im Blick".

Klicken Sie rein!

Accu-Chek.de

Impressum

Rechtliche Hinweise

Datenschutzerklärung

Über Roche Diabetes Care

Diabetes Lexikon